Patenschaft Felsenwanderweg

Veröffentlicht am 26.05.2013 in Ortsverein

Nach vollendeter Arbeit (v.l.): Wolfgang Denzer, Manfred Dully und Torsten Striehl (es fehlt: Sebastian Denzer)

Felsenwanderweg - SPD stifet Sitzbank

Auch in diesem Jahr ist die SPD Rodalben im Frühling – rechtzeitig vor Beginn der Wandersaison – ihrer Patenschaft nachgekommen und hat ihr Teilstück des Felsenwanderweges auf Vordermann gebracht. Und weil demnächst die Nachzertifizierung des Premiumwanderweges ansteht, wollten die Sozialdemokraten einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität leisten. Man entschied sich deshalb, eine massive Sitzbank zu stiften, die im Mai zwischen Bierkeller und Kiesfelsen eingebaut wurde.
„Da es in unserem Stück bisher keine Möglichkeit zum Ausruhen gab, bestand die Idee schon längere Zeit und konnte jetzt realisiert werden“, erklärt der Vorsitzende Wolfgang Denzer und ergänzt: "Weil wir die Bank an einer sonnigen Stelle mit Ausblick platzieren wollten, war insbesondere der Transport eine besondere Herausforderung, denn das mehrere Zentner schwere Teil musste an seinen Standort getragen werden.“
Ein besonderer Dank der SPD gilt Manfred Dully, Ressortleiter Felsenwanderweg beim Verkehrsverein Rodalben, der beim Transport und beim Einbau der Sitzbank tatkräftig unterstützt hat.

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418287
Heute:1
Online:1

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

23.05.2017 12:54 Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen
Ein Gesetz sollte Frauen ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit ermöglichen. Doch das Vorhaben aus dem Hause von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist nun endgültig gescheitert – am Bundeskanzleramt. „Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen. Das ist nicht nur frauenpolitisch von gestern, sondern auch wirtschaftlich unsinnig. Da hilft offenbar auch nicht, dass die Bundeskanzlerin

21.05.2017 14:13 Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken verbessern
Der Gesetzentwurf zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken ist ein wichtiger Schritt, um Hass und Straftaten im Netz zu bekämpfen. Im parlamentarischen Verfahren müssen aber noch Änderungen erreicht werden. „Es ist richtig und wichtig, dass die Anbieter der sozialen Netzwerke auch gesetzlich stärker in die Verantwortung genommen werden müssen. Es ist offensichtlich, dass das

20.05.2017 16:12 Der Bund wird zum Garanten für gleichwertige Lebensverhältnisse
Koalitionsfraktionen einigen sich bei Reform der Bund-Länder-Finanzen Die Spitzen der SPD- und der CDU/CSU-Fraktion haben noch offene Fragen bei der geplanten Bund-Länder-Finanzreform geklärt. Das Kooperationsverbot wird durchbrochen, eine Privatisierung von Bundesautobahnen ausgeschlossen. Am frühen Mittwochabend haben SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, Unionsfraktionschef Volker Kauder und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt vor der Presse die Details der Einigung über die zahlreichen Grundgesetzänderungen erläutert. Von 2020

Ein Service von info.websozis.de