27.04.2014 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Elmar Büffel, Wolfgang Denzer, Torsten Striehl, Dietmar Ulmer, Peter Lehmann und Frederic Lehmann (v.l.)

Felsenwanderweg - SPD macht „Frühjahrsputz“

Am vergangenen Freitag stand wieder der alljährliche "Frühjahrsputz" auf dem Felsenwanderweg an. Ab 15 Uhr war die SPD im Rahmen ihrer Patenschaft in ihrem Teilbereich des zertifizierten Wanderweges unterwegs und brachte ihn auf  Vordermann.  Nach zwei Stunden Arbeitseinsatz ist der Abschnitt der SPD Rodalben für die Wandersaison gerüstet und nach dem Motto "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" ging es anschließend zum Hähnchen essen in die "Linde". Auf diesem Weg nochmals vielen Dank an die Helfer!

02.02.2014 in Ortsverein

Mitgliederversammlung am 31.01.2014

 

Kandidaten für Stadtratsliste nominiert - Wolfgang Denzer kandidiert als Bürgermeister
SPD Rodalben stellt frühzeitig personelle Weichen

Die SPD Rodalben hat in ihrer Mitgliederversammlung am 31. Januar frühzeitig die personellen Weichen für die diesjährige Kommunalwahl am 25. Mai gestellt und damit als erste Partei ihre Kandidaten veröffentlicht. Bemerkenswert dabei: In einer harmonischen Versammlung erfolgten alle Entscheidungen einstimmig. „Es war unsere eigene Vorgabe, im neuen Jahr möglichst schnell die Kandidaten zu nominieren und damit die Wählerinnen und Wähler frühzeitig zu informieren“, erklärte der erste Vorsitzende Wolfgang Denzer. Er bedankte sich schon jetzt bei den Fraktionsmitgliedern seiner Partei für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den letzten fünf Jahren.

25.08.2013 in Ortsverein

Bundestagskandidatin zu Gast

 
Angelika Glöckner im Kreis der einheimischen Sozialdemokraten Peter Spitzer, Wolfgang Denzer, Torsten und Alisha Striehl

Bundestagskandidatin Angelika Glöckner zu Gast in Rodalben

Am 24. August konnte die SPD die Bundestagskandidatin Angelika Glöckner in Rodalben begrüßen. Die aus Lemberg stammende SPD-Kandidatin des Wahlkreises 211 war mit ihrem Informationsstand am Samstagvormittag in der Innenstadt zu Gast und stand den Rodalber Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. In Anwesenheit mehrerer einheimischer Sozialdemokraten entstanden interessante Gespräche in angenehmer Atmosphäre, in der sich Angelika Glöckner sichtlich wohl fühlte.

25.08.2013 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Die Sozialdemokraten nach getaner Arbeit

Vom Schlangenbrunnen zum Spiegelbrunnen

Die zweite Mäh-und Reinigungsaktion im Rahmen der Felsenwanderweg-Patenschaft stand bei der SPD Rodalben in diesem Jahr am 22. August auf dem Programm.

26.05.2013 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Nach vollendeter Arbeit (v.l.): Wolfgang Denzer, Manfred Dully und Torsten Striehl (es fehlt: Sebastian Denzer)

Felsenwanderweg - SPD stifet Sitzbank

Auch in diesem Jahr ist die SPD Rodalben im Frühling – rechtzeitig vor Beginn der Wandersaison – ihrer Patenschaft nachgekommen und hat ihr Teilstück des Felsenwanderweges auf Vordermann gebracht. Und weil demnächst die Nachzertifizierung des Premiumwanderweges ansteht, wollten die Sozialdemokraten einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität leisten. Man entschied sich deshalb, eine massive Sitzbank zu stiften, die im Mai zwischen Bierkeller und Kiesfelsen eingebaut wurde.
„Da es in unserem Stück bisher keine Möglichkeit zum Ausruhen gab, bestand die Idee schon längere Zeit und konnte jetzt realisiert werden“, erklärt der Vorsitzende Wolfgang Denzer und ergänzt: "Weil wir die Bank an einer sonnigen Stelle mit Ausblick platzieren wollten, war insbesondere der Transport eine besondere Herausforderung, denn das mehrere Zentner schwere Teil musste an seinen Standort getragen werden.“
Ein besonderer Dank der SPD gilt Manfred Dully, Ressortleiter Felsenwanderweg beim Verkehrsverein Rodalben, der beim Transport und beim Einbau der Sitzbank tatkräftig unterstützt hat.

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418287
Heute:24
Online:1

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de