Ihr Bürgermeisterkandidat Torsten Striehl stellt sich vor

Veröffentlicht am 08.05.2019 in Ortsverein

Torsten Striehl - Ihr Bürgermeisterkandidat für Rodalben

Persönlich

Torsten Striehl wurde am 03.01.1972 in Rodalben geboren.

Er ist seit 20 Jahren verheiratet und hat eine Tochter (20) und einen Sohn (23).

Derzeit ist der gelernte Bankfachwirt bei der Sparkasse Südwestpfalz in der Funktion des Firmenkundenberaters angestellt.

Aktiv tätig ist Torsten Striehl im FCK-Fanclub Grünesputsche Rodalben, bei den Sportkeglern der Fortuna Rodalben wie auch im Verkehrsverein Rodalben

 

Politik

Zudem ist er seit 10 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Bevor er im vergangenen Jahr zum Beigeordneten der Stadt Rodalben gewählt wurde, hatte Torsten Striehl bereits als  Mitglied des Stadt- und des Verbandsgemeinderates die Möglichkeit, sich in diversen Gremien und Ausschüssen einzubringen.

Er selbst sieht sich nicht als klassischen Parteipolitiker und ist der Meinung, Entscheidungen müssen aus sachlichen Gründen getroffen werden. Schon sein Amt als 1. Beigeordneter hat er mit großer Transparenz ausgeübt. Außerdem haben Respekt, Ehrlichkeit und bürgernahe Politik für Torsten Striehl oberste Priorität.

 

„Klage nicht über die Dunkelheit, sondern entzünde ein Licht.“ , einer der Leitsätze Striehls, verdeutlicht:

Er ist gerne Rodalber und die Stadt und Ihre Bürgerinnen und Bürger liegen ihm sehr am Herzen.

 

 

Folgende Maßnahmen möchte Torsten Striehl gerne angehen:

 

Stadtbild

  • Schaffung einer neuen Bahnhaltestelle „Rodalben-Neuhof“ durch aktive Gespräche mit der Deutschen Bahn und dem Landkreis Südwestpfalz
  • Pflege der Stadt Rodalben durch Einstellung neuer Arbeitskräfte und Aufbau eines moderneren Maschinenparks - unter Einbezug der Verbandsgemeinde Rodalben und den umliegenden Ortschaften  - verbessern.
  • Generalsanierung der Brunnenanlage auf dem Marienplatz und der Anlage am Spiegelbrunnen, um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten
  • Bepflanzung von Grünflächen mit bunten, ökologisch sinnvollen Blumen und Kräutermischungen
  • Umsetzung des energetischen Quartierskonzeptes und Aufwertung der Innenstadt durch konsequente Umsetzung eines neuen Sanierungsgebietes und damit einhergehender Maßnahmen
  • Schrittweise Sanierung der Gehwege des Friedhofs Leiterstal und der Friedhofstraße
  • Schrittweise Aufwertung der Rodalber Spielplätze und Umwandlung eines Spielplatzes in einen Mehrgenerationen-Spielplatz
  • Schaffen einer 450€-Stelle zur Unterstützung der Paten und des Verkehrsvereines bei der Pflege und Aufwertung des Felsenwanderweges
  • Planung und Umsetzung eines „Flow-Trails“
  • Wiederaufnahme der Planung und Realisierung einer Freiland-PV-Anlage auf dem Grünbühl

 

Tourismus und Gewerbe

  • Unterstützung bei der Ansiedlung neuer gastronomischen Betriebe, Hotels und Pensionen
  • Entwicklung und Hilfe bei Vermarktung brachliegender Gewerbeflächen

 

Zusammenleben in Rodalben

  • Einstellung eines ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten, der die Interessen von Senioren bei Projektplanungen und –umsetzungen vertritt
  • Schaffung eines Neubaugebietes „Hungerpfuhl“  
  • Einführung eines Vereinsstammtisches zur besseren Vernetzung der Vereine und als Bindeglied zur kommunalen Politik und Behörden

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418287
Heute:15
Online:1

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von info.websozis.de