Ihr Bürgermeisterkandidat Torsten Striehl stellt sich vor

Veröffentlicht am 08.05.2019 in Ortsverein

Torsten Striehl - Ihr Bürgermeisterkandidat für Rodalben

Persönlich

Torsten Striehl wurde am 03.01.1972 in Rodalben geboren.

Er ist seit 20 Jahren verheiratet und hat eine Tochter (20) und einen Sohn (23).

Derzeit ist der gelernte Bankfachwirt bei der Sparkasse Südwestpfalz in der Funktion des Firmenkundenberaters angestellt.

Aktiv tätig ist Torsten Striehl im FCK-Fanclub Grünesputsche Rodalben, bei den Sportkeglern der Fortuna Rodalben wie auch im Verkehrsverein Rodalben

 

Politik

Zudem ist er seit 10 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Bevor er im vergangenen Jahr zum Beigeordneten der Stadt Rodalben gewählt wurde, hatte Torsten Striehl bereits als  Mitglied des Stadt- und des Verbandsgemeinderates die Möglichkeit, sich in diversen Gremien und Ausschüssen einzubringen.

Er selbst sieht sich nicht als klassischen Parteipolitiker und ist der Meinung, Entscheidungen müssen aus sachlichen Gründen getroffen werden. Schon sein Amt als 1. Beigeordneter hat er mit großer Transparenz ausgeübt. Außerdem haben Respekt, Ehrlichkeit und bürgernahe Politik für Torsten Striehl oberste Priorität.

 

„Klage nicht über die Dunkelheit, sondern entzünde ein Licht.“ , einer der Leitsätze Striehls, verdeutlicht:

Er ist gerne Rodalber und die Stadt und Ihre Bürgerinnen und Bürger liegen ihm sehr am Herzen.

 

 

Folgende Maßnahmen möchte Torsten Striehl gerne angehen:

 

Stadtbild

  • Schaffung einer neuen Bahnhaltestelle „Rodalben-Neuhof“ durch aktive Gespräche mit der Deutschen Bahn und dem Landkreis Südwestpfalz
  • Pflege der Stadt Rodalben durch Einstellung neuer Arbeitskräfte und Aufbau eines moderneren Maschinenparks - unter Einbezug der Verbandsgemeinde Rodalben und den umliegenden Ortschaften  - verbessern.
  • Generalsanierung der Brunnenanlage auf dem Marienplatz und der Anlage am Spiegelbrunnen, um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten
  • Bepflanzung von Grünflächen mit bunten, ökologisch sinnvollen Blumen und Kräutermischungen
  • Umsetzung des energetischen Quartierskonzeptes und Aufwertung der Innenstadt durch konsequente Umsetzung eines neuen Sanierungsgebietes und damit einhergehender Maßnahmen
  • Schrittweise Sanierung der Gehwege des Friedhofs Leiterstal und der Friedhofstraße
  • Schrittweise Aufwertung der Rodalber Spielplätze und Umwandlung eines Spielplatzes in einen Mehrgenerationen-Spielplatz
  • Schaffen einer 450€-Stelle zur Unterstützung der Paten und des Verkehrsvereines bei der Pflege und Aufwertung des Felsenwanderweges
  • Planung und Umsetzung eines „Flow-Trails“
  • Wiederaufnahme der Planung und Realisierung einer Freiland-PV-Anlage auf dem Grünbühl

 

Tourismus und Gewerbe

  • Unterstützung bei der Ansiedlung neuer gastronomischen Betriebe, Hotels und Pensionen
  • Entwicklung und Hilfe bei Vermarktung brachliegender Gewerbeflächen

 

Zusammenleben in Rodalben

  • Einstellung eines ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten, der die Interessen von Senioren bei Projektplanungen und –umsetzungen vertritt
  • Schaffung eines Neubaugebietes „Hungerpfuhl“  
  • Einführung eines Vereinsstammtisches zur besseren Vernetzung der Vereine und als Bindeglied zur kommunalen Politik und Behörden

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418294
Heute:15
Online:1

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de