27.04.2014 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Elmar Büffel, Wolfgang Denzer, Torsten Striehl, Dietmar Ulmer, Peter Lehmann und Frederic Lehmann (v.l.)

Felsenwanderweg - SPD macht „Frühjahrsputz“

Am vergangenen Freitag stand wieder der alljährliche "Frühjahrsputz" auf dem Felsenwanderweg an. Ab 15 Uhr war die SPD im Rahmen ihrer Patenschaft in ihrem Teilbereich des zertifizierten Wanderweges unterwegs und brachte ihn auf  Vordermann.  Nach zwei Stunden Arbeitseinsatz ist der Abschnitt der SPD Rodalben für die Wandersaison gerüstet und nach dem Motto "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" ging es anschließend zum Hähnchen essen in die "Linde". Auf diesem Weg nochmals vielen Dank an die Helfer!

02.02.2014 in Ortsverein

Mitgliederversammlung am 31.01.2014

 

Kandidaten für Stadtratsliste nominiert - Wolfgang Denzer kandidiert als Bürgermeister
SPD Rodalben stellt frühzeitig personelle Weichen

Die SPD Rodalben hat in ihrer Mitgliederversammlung am 31. Januar frühzeitig die personellen Weichen für die diesjährige Kommunalwahl am 25. Mai gestellt und damit als erste Partei ihre Kandidaten veröffentlicht. Bemerkenswert dabei: In einer harmonischen Versammlung erfolgten alle Entscheidungen einstimmig. „Es war unsere eigene Vorgabe, im neuen Jahr möglichst schnell die Kandidaten zu nominieren und damit die Wählerinnen und Wähler frühzeitig zu informieren“, erklärte der erste Vorsitzende Wolfgang Denzer. Er bedankte sich schon jetzt bei den Fraktionsmitgliedern seiner Partei für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den letzten fünf Jahren.

25.08.2013 in Ortsverein

Bundestagskandidatin zu Gast

 
Angelika Glöckner im Kreis der einheimischen Sozialdemokraten Peter Spitzer, Wolfgang Denzer, Torsten und Alisha Striehl

Bundestagskandidatin Angelika Glöckner zu Gast in Rodalben

Am 24. August konnte die SPD die Bundestagskandidatin Angelika Glöckner in Rodalben begrüßen. Die aus Lemberg stammende SPD-Kandidatin des Wahlkreises 211 war mit ihrem Informationsstand am Samstagvormittag in der Innenstadt zu Gast und stand den Rodalber Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. In Anwesenheit mehrerer einheimischer Sozialdemokraten entstanden interessante Gespräche in angenehmer Atmosphäre, in der sich Angelika Glöckner sichtlich wohl fühlte.

25.08.2013 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Die Sozialdemokraten nach getaner Arbeit

Vom Schlangenbrunnen zum Spiegelbrunnen

Die zweite Mäh-und Reinigungsaktion im Rahmen der Felsenwanderweg-Patenschaft stand bei der SPD Rodalben in diesem Jahr am 22. August auf dem Programm.

26.05.2013 in Ortsverein

Patenschaft Felsenwanderweg

 
Nach vollendeter Arbeit (v.l.): Wolfgang Denzer, Manfred Dully und Torsten Striehl (es fehlt: Sebastian Denzer)

Felsenwanderweg - SPD stifet Sitzbank

Auch in diesem Jahr ist die SPD Rodalben im Frühling – rechtzeitig vor Beginn der Wandersaison – ihrer Patenschaft nachgekommen und hat ihr Teilstück des Felsenwanderweges auf Vordermann gebracht. Und weil demnächst die Nachzertifizierung des Premiumwanderweges ansteht, wollten die Sozialdemokraten einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität leisten. Man entschied sich deshalb, eine massive Sitzbank zu stiften, die im Mai zwischen Bierkeller und Kiesfelsen eingebaut wurde.
„Da es in unserem Stück bisher keine Möglichkeit zum Ausruhen gab, bestand die Idee schon längere Zeit und konnte jetzt realisiert werden“, erklärt der Vorsitzende Wolfgang Denzer und ergänzt: "Weil wir die Bank an einer sonnigen Stelle mit Ausblick platzieren wollten, war insbesondere der Transport eine besondere Herausforderung, denn das mehrere Zentner schwere Teil musste an seinen Standort getragen werden.“
Ein besonderer Dank der SPD gilt Manfred Dully, Ressortleiter Felsenwanderweg beim Verkehrsverein Rodalben, der beim Transport und beim Einbau der Sitzbank tatkräftig unterstützt hat.

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418287
Heute:6
Online:1

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de