Herzlich willkommen


Der Arme-Sünder-Brunnen - einer der schönsten Plätze in Rodalben, der von der SPD gepflegt wird.

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der SPD-Rodalben,

wir freuen uns, dass Sie uns besuchen und sich über die Stadtpoltik in Rodalben informieren. Gleichzeitig laden wir Sie ein, bei uns mitzuarbeiten! Wir sind jederzeit offen für neue Ideen.
Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an! Gerne können wir uns zu einem persönlichen Gespräch treffen.

Ihr Torsten Striehl
1. Vorsitzender

 

 

28.01.2018 in Topartikel Ortsverein

Torsten Striehl 1. Beigeordneter der Stadt Rodalben

 

Am 24. Januar 2018 hat der Stadtrat der Stadt Rodalben Torsten Striehl zum 1. Beigeordneten und Vertreter des Stadtbürgermeister gewählt. Die SPD Rodalben gratuliert Torsten Striehl zu seiner Wahl und wünscht ihm gutes Gelingen und die richtigen Entscheidungen.

 

08.05.2019 in Ortsverein

Ihr Bürgermeisterkandidat Torsten Striehl stellt sich vor

 
Torsten Striehl - Ihr Bürgermeisterkandidat für Rodalben

Persönlich

Torsten Striehl wurde am 03.01.1972 in Rodalben geboren.

Er ist seit 20 Jahren verheiratet und hat eine Tochter (20) und einen Sohn (23).

Derzeit ist der gelernte Bankfachwirt bei der Sparkasse Südwestpfalz in der Funktion des Firmenkundenberaters angestellt.

Aktiv tätig ist Torsten Striehl im FCK-Fanclub Grünesputsche Rodalben, bei den Sportkeglern der Fortuna Rodalben wie auch im Verkehrsverein Rodalben

02.05.2019 in Ortsverein

Besuchen Sie unsere Info-Stände an den Samstagen im Mai

 

Besuchen Sie die Info-Stände der SPD Rodalben und Ihres Bürgermeisterkandidaten Torsten Striehl an den vier Samstagen im Mai von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und viele nette Gespräche!
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

26.04.2019 in Ortsverein

Unsere Kandidaten für den Kreistag stellen sich vor

 
Unsere Kandidaten für den Verbandsgemeinderat: Elmar Büffel, Hannah Denzer und Torsten Striehl

Für Rodalben in den Kreistag - unsere Kandidaten stellen sich vor

08.04.2019 in Ortsverein

Pflege der Anlage um den "Arme Sünder Brunnen"

 
Frühlingsblumen am "Arme Sünder Brunnen" in Rodalben

Ganz getreu unserem Motto "Anpacken und gestalten" wurde in den letzten Tagen die Pflege der Anlage um den "Arme Sünder Brunnen" in Angriff genommen. Nachdem die Blumen bereits gepflanzt sind, wurde nun auch der Rasen gemäht und für Ordnung im Bereich um den Platz gesorgt.

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Besucher:418287
Heute:20
Online:1

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de